Sonntag, 17. November | 13:00 – 16:00 Uhr

Eine schöne Tour um einen umfassenden Eindruck von der Dreiborner Hochfläche – der Heimat von Fledermäusen und Rothirschen – zu bekommen. Dieses 33 Quadratkilometer große Gebiet wurde 60 Jahre lang bis Ende 2005 als Truppenübungsplatz Vogelsang genutzt. Ranger begleiten vom Nationalpark-Zentrum Eifel aus durch naturnahe Wälder über den Neffgesbach zur Wüstung Wollseifen. Die Bewohner dieser ehemaligen Ortschaft mussten 1946 der militärischen Nutzung weichen. Durch weite Wiesen geht es zurück. Die etwa 6,5 km lange Strecke mit einem steilen Anstieg ist auch für geländegängige Kinderwagen geeignet.
Außerdem stehen auf der Hälfte der Strecke Sitzbänke.

Schwerhörige Gäste können einen mobilen Hörverstärker ausleihen, wenn sie dies im Vorfeld anmelden. Ansonsten ist eine Anmeldung für die kostenfreien Touren nicht erforderlich.

Treffpunkt: Vogelsang IP, Nationalpark-Zentrum Eifel am Rangerhut (An der B266 von Schleiden-Gemünd in Richtung Simmerath-Einruhr, ca. 2 Kilometer hinter Herhahn im Kreisverkehr rechts ab Richtung Vogelsang)
Info-Tel.: 02444 9510-0
info@nationalpark-eifel.de

Veranstaltungsort

Nationalpark-Zentrum Eifel
Vogelsang 70
Schleiden, Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02444 915740
Website:
https://www.nationalpark-eifel.de/